22.06.2024
 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 
 
SHOW ONLINE
 
Header Life Science Zürich
 
Newsletter 6/2023
Liebe Leserin, lieber Leser

Im heutigen Newsletter finden Sie Beiträge zu Studien über die Gehirnentwicklung bei Kindern und Jugendlichen sowie zum gesunden Altern. Auf deren späteren Resultate sind wir sehr gespannt. Weiter geht es um vielversprechende Ausstellungen der UZH in Asien und um eine Auszeichnung, von der Sie vielleicht noch nie gehört haben und einiges mehr!

Freundliche Grüsse

Life Science Zurich
Silvie Cuperus & Helen Stauffer
Communication & Events
www.lifescience-zurich.uzh.ch
 
 
 
Growing Brains
Growing Brains
Das Gehirn fasziniert Sie? Sie fragen sich, wie Gehirn und psychische Gesundheit zusammenhängen? Sie interessieren sich für lebenslanges Lernen? Sie rätseln manchmal über das Verhalten von Teenagern?

All diese Phänomene hängen eng mit der Entwicklung unseres Gehirns zusammen. Mit Growing Brains wollen wir das Wissen darüber fördern, wie sich unser Gehirn und unser Verhalten entwickeln und was dies mit unserer körperlichen und psychischen Gesundheit zu tun hat. Wir möchten aber auch zu einem besseren Verständnis dafür beitragen, wie Wissenschaft eigentlich funktioniert. Im Rahmen dieser Wissenschaftsvermittlungs-Initiative, das vom NMR Kids Lab am Jacobs Center for Productive Youth Development, UZH lanciert wurde, sind verschiedene Arten von Dialogveranstaltungen, Informationsmaterialien und sogar eine Graphic Novel in Entwicklung, die sich an Jugendliche und Erwachsene in der Schweiz und darüber hinaus richten. Werden Sie Co-Creators, indem Ihr bei unserer Umfrage mitmacht, und begleiten Sie unserer Wissensreise!
 Mehr über Growing Brains
 An der Umfrage teilnehmen (18+, deutschsprachig, in der Schweiz lebend)
 
 
 
Insects360
Insects360
Willkommen bei Insects360, einem Gemeinschaftsprojekt, das von der Biocommunication Group, der Entomologischen Sammlung der ETH Zürich und der SimplyScience Stiftung ins Leben gerufen wurde.

Ziel des Projektes ist es, das Bewusstsein und das Verständnis für Insekten und ihre Rolle in unserer Welt zu fördern. Dazu werden 3D-Modelle und spannende wissenschaftliche Erzählungen von Experten und Expertinnen auf dem Gebiet der Entomologie eingesetzt. Neben den informativen Inhalten werden Unterrichtsmaterialien in deutscher Sprache angeboten, die auf Schweizer Schulen zugeschnitten sind.

Wir sind der Meinung, dass Wissen die Wertschätzung für diese beeindruckenden Lebewesen und ihre wichtige Rolle in unserer Welt entscheidend fördert. Begleiten Sie das Projekt auf die Reise in das Reich der Insekten, um ihre Geheimnisse aufzudecken und ihre faszinierende Schönheit zu erfahren. Die Webseite wird während der nächsten zwei Jahre wachsen und neue Themen, die jeweils einzigartige Blickwinkel auf Insekten bieten, werden hinzukommen. Melden Sie sich über das Kontaktformular an, um über neue Inhalte informiert zu werden.
 
 
 
Mirror of Nature
Mirror of Nature - 15. Dez 23 bis 15. Jan 24 - Im Pavillon des Museums für zeitgenössische Kunst, Shanghai (MoCA)
Vom 15. Dezember 2023 bis zum 15. Januar 2024 zeigt das Museum für Zeitgenössische Kunst (MoCA) in Shanghai die Austellung Mirror of Nature vom Art and Science Office der UZH. In diesem vielschichtigen Kunst- und Wissenschaftsprojekt richten die chinesische Szenografin Zhu Yunyan und die Schweizer Künstler- und Illustratorinnen Karoline Schreiber, Sophie Hengartner, Ida Künzle, Alexandra Kaufmann, Helena Klein und Kerstin Zemp ihre Aufmerksamkeit auf die visuellen Daten einer globalen Recherche über Tierverhalten. Während man den noch lebenden Tieren über eine Videoebene begegnen kann, erinnern animierte Illustrationen an die bereits ausgestorbenen Arten und mahnen uns zur Verantwortung.

Eine Installation mit Satellitendaten des UZH Space Hub und des Geographischen Institutes ergänzt diese intime Begegnung durch eine globale Perspektive auf den dramatischen Verlust der Lebensräume. Wir müssen jetzt handeln, um den Lebensraum der noch lebenden Tiere zu bewahren.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.
 
 
 
Science Gallery Bengaluru
UZH an der Eröffnungsausstellung in der Science Gallery, Bengaluru
Das internationale Netzwerk der Science Galleries eröffnet am 28. November 2023 im Zentrum von Bengaluru, Indien ein neues Wissenschaftsmuseum. An der grossen Eröffnungsausstellung CARBON ist die Universität Zürich mit zwei Art+Science Projekten vertreten. Zu sehen und hören ist eine Musik-Video Installation des Schweizer Musikers Nicolas Buzzi in Zusammenarbeit mit Prof. Kathelijne Koops, sowie die Reiseedition von Triggered by Motion.

Die begehbare Videoinstallation Triggered by Motion basiert auf visuellen Recherchedaten von 21 Kamerafallen in 14 Ländern. Sie wurde von Forschenden der UZH und ihrem internationalen Forschungsnetzwerk gemeinsam entwickelt.

Die Musik-Video-Installation Zuzuhören gerufen basiert auf der Forschung von Prof. Kathelijne Koops. Die Primatologin und evolutionäre Anthropologin untersucht in den guinesischen Nimba-Bergen, wie wilde Schimpansen mit diversen Trommelrhythmen und Stilen über weite Distanzen miteinander kommunizieren. Die Videoaufnahmen dieser Dialoge dienen dem Musiker Nicolas Buzzi als Grundlage für seine elektro-akustisch instrumentierte Übersetzung. "Zuzuhören gerufen" vereint das Visuelle mit dem Auditive und eröffnet mit seinem künstlerischen Charakter einen unmittelbaren Zugang zum wissenschaftlichen Natur- und Artenschutz.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite der Fachstelle für Kunst und Wissenschaft der UZH.
 
 
 
Gesund und aktiv 60+
Gesund und aktiv 60+: Einfluss von Einsamkeit auf die Gesundheit
Der Öffentlichkeitsanlass der Universitären Altersmedizin Zürich, welcher sich insbesondere an Menschen 60+ richtet, findet am 10. November 2023 nachmittags statt.

Begrüssung durch Frau Natalie Rickli, Regierungsrätin und Vorsteherin der Gesundheitsdirektion Kanton Zürich und Frau Dr. Monika Jänicke, CEO Universitätsspital Zürich. Mit einem Einführungsreferat von Frau Donna Leon, Schriftstellerin und Botschafterin DO-HEALTH, sowie Fachvorträge aus den Bereichen Medizin, Philosophie, Prävention und Ethik.

Mehr zum Programm finden Sie hier. Für Ihre Registrierung zur Online-Teilnahme klicken Sie hier. Der Anlass ist kostenlos.
 
 
 
STRONG Studie
Frauen und Männer 75+ gesucht!
Sind Sie oft erschöpft und müde? Fühlen Sie sich manchmal unsicher auf den Beinen? Oder sind Sie vielleicht im letzten Jahr schon einmal gestürzt? Dann melden Sie sich und machen Sie bei der aktuellen STRONG Studie des Zentrums für Alter und Mobilität (ZAM) der Universität Zürich mit!

Gesucht werden aktive und selbständig lebende Frauen und Männer ab 75 Jahren, die sich manchmal doch nicht mehr ganz so fit fühlen wie noch vor wenigen Jahren. Die STRONG Studie untersucht, wie sich ein einfaches Trainingsprogramm für zu Hause und die Einnahme eines Molkeneiweiss- oder Vergleichspulvers auf die Muskelfunktion und die Muskelkraft sowie die Sturzhäufigkeit auswirken.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier. Für unverbindliche Auskünfte können Sie sich an Frau Cornelia Dormann-Fritz wenden. Die Kontaktangaben finden Sie auf der Webseite der Studie.
 
 
 
ChildBrainCircuits
«ChildBrainCircuits» - Studienteilnehmende gesucht
Ein weiteres Forschungsprojekt, das sich mit der Entwicklung des Gehirns auseinandersetzt, ist das «ChildBrainCircuits» Projekt des UFSP Plastische Hirnnetzwerke für Entwicklung und Lernen der Universität Zürich. Im Projekt wird erforscht, wie das kindliche Gehirn Informationen aus verschiedenen Sinnen verknüpft und ob es Unterschiede bei Kindern mit und ohne Sprachprobleme gibt. Die Fähigkeit, multisensorische Informationen zu verknüpfen, ist entscheidend für viele Prozesse, etwa beim Lernen und bei der Sprachentwicklung. Ein besseres Verständnis dieser Prozesse wird uns deshalb helfen, verbesserte Erkennungs- und Behandlungsstrategien für Kinder mit Sprachproblemen zu entwickeln. Es werden Kinder (5-12 Jahre, mit oder ohne Sprachprobleme) und Eltern gesucht, die an der Teilnahme an einer MRT-Studie interessiert sind.

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.
 
 
 
3R Award
Die Gewinner:innen des ersten UZH 3R Award 2023 stehen fest. Herzlichen Glückwunsch, Guiseppe Esposito und Melanie Generali!
Guiseppe Esposito erhält den Award für seine Bemühungen, den Einsatz von Tieren in der medizinischen Aus- und Weiterbildung zu reduzieren. Durch den Einsatz menschlicher Plazenten konnte Guiseppe Esposito die Verwendung von Versuchsratten in seinen mikrochirurgischen Kursen vollständig vermeiden.

Induzierte pluripotente Stammzellen, kurz iPSC, können in manchen Fällen Versuchstiere in der biomedizinischen Forschung ersetzen. Melanie Generali hat die iPSC Core Facility (iPSCore) an der Universität Zürich gegründet, die Forscher:innen bei der Herstellung von und der Arbeit mit iPSC unterstützt. Für ihr grosses Engagement erhält sie den 3R Award.

Der UZH 3R Award soll Anstrengungen und Erfolge von UZH-Angehörigen im Bereich 3R innerhalb und ausserhalb der UZH sichtbar machen und damit die 3R-Prinzipien an der UZH fördern. Mehr zum Award hier. Die 3R-Prinzipien sind hier erläutert.

Mehr über die beiden Projekte in den UZH News.

Foto: In Giuseppe Espositos Mikrochirurgiekursen kommt ein Plazentamodell statt Versuchstiere zum Einsatz (G. Esposito).
 
 
 
Young Scientist Network - Career Chat mit Merck
Verpassen Sie nicht den nächsten Career Chat unseres Young Scientist Network mit Merck. Er findet am 7. Dezember 2023 um 18:00 Uhr inklusive Networking Apero statt!

Dr. Marta de los Reyes (Client Project Manager), Max Fleckenstein (Client Project Manager) und Jovana Jevric (MSAT Manager) reden über ihre Erfahrungen und die Aussichten einer Karriere im Life Science Sektor. Wir sehen uns im Raum Y03-G-85 auf dem Irchel Campus!

Mehr Informationen und Registrierung wird in Kürze auf der Webseite aufgeschaltet.
 
 
 
GRC Postdoc Jobworld
POSTDOC – UND WIE WEITER?
Der Graduate Campus der Universität Zürich lädt dazu ein, sich über verschiedene Karrierewege zu informieren und auszutauschen. Die Veranstaltung "POSTDOC JOBWORLD: GIVAUDAN" findet am 7. Dezember 2023, um 16:30 Uhr statt. Eine Postdoktorandin, die im Givaudan-Labor arbeitet, erzählt von ihrem Karriereweg. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Bitte melden Sie sich hier an, um teilzunehmen
 
 
 
 
 
 
 
Copyright © 2022 Life Science Zurich, all rights reserved.

Sie erhalten diesen Newsletter an Ihre E-Mail Adresse silvie.cuperus@bluewin.ch, weil Sie uns Ihr Interesse an Neuigkeiten von Life Science Zurich mitgeteilt haben.

Newsletter abbestellen