23.05.2022
 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 
 
SHOW ONLINE
 
Header Life Science Zürich
 
Newsletter 3/2022
Liebe Leserin, lieber Leser

Unsere Beiträge in dieser Frühlingsausgabe laden zum naturwissenschaftlichen Festival auf dem Irchelpark-Gelände und zu mehreren Cafés Scientifiques. Sie weisen auf Workshops zur Wissenschaftskommunikation hin sowie auf eine Ausstellung zum Thema Lebensmittelsmittelproduktion und Nachhaltigkeit. Übrigens, wussten Sie, dass es neuerdings eine virtuelle Führung gibt, bei der Sie ein MRI-Zentrum kennenlernen können? Erfahren Sie mehr in unserem Beitrag.

Freundliche Grüsse

Life Science Zurich
Silvie Cuperus & Helen Stauffer
Communication & Events
www.lifescience-zurich.uzh.ch
 
 
 
Cafe Scienfique
Unsere monatlichen Cafés Scientifiques in der Coworking Lounge Tessinerplatz (montags, 19:00 bis 20:30 Uhr) finden wieder statt.

Die nächsten zwei Anlässe sind:
 16. Mai 2022: «Growing Brains: Studying the Building Blocks of Human Behaviors» mit Prof. Nora Raschle, Jacobs Center for Productive Youth Development, Universität Zürich. Detailinformationen und Einschreibung hier.
 13. Juni 2022: «The sustainable development goals as a framework for change» mit Prof. Janet Hering, EAWAG, Detailinformationen und Einschreibung hier.
Die kommenden Cafés Scientifiques werden auf unserer Webseite sowie auf Facebook angekündigt. Wir freuen uns, Sie bei unseren Cafés Scientifiques zu begrüssen!
 
 
 
virtuelles Magnetresonanzzentrum
Besuchen Sie unser neues virtuelles Magnetresonanzzentrum!
In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Graubünden (FHG) hat das Life Science Zurich Learning Center (LSZ LC) ein virtuelles Magnetresonanz-Zentrumr geschaffen, das jederzeit von Schulklassen oder Einzelpersonen besucht werden kann. Sie können es mit ihrem persönlichen Computer, Tablet oder Handy besuchen. Es ist kostenlos, einfach und macht Spass, und man lernt alles über moderne MR-Scanner und Techniken!

Das LSZ LC bietet seit vielen Jahren gelegentliche Besuche in MR-Zentren an. Aufgrund ihrer intensiven Einbindung in die klinische Arbeit konnten die Zentren jedoch nur selten besucht werden. Wir haben uns daher entschieden, ein vollständiges virtuelles MR-Zentrum zu schaffen, das jederzeit, von überall und kostenlos online besucht werden kann.

In Zusammenarbeit mit Spezialist:innen der FHG haben wir eine interaktive 360°-Umgebung entwickelt, in der Sie sich bewegen und die Methoden und Techniken eines solchen Zentrums kennenlernen können. Sie können etwas über Scanner und Datenanalysetechniken lernen und den verschiedenen Fachleuten zuhören, die ihre Rolle und Funktion in einem solchen Zentrum erklären. Der Besuch ist interaktiv, Sie können auf Pfeile klicken, um von einem Raum zum anderen zu gelangen, sich die verschiedenen Podcasts anzuhören und oder sich einfach umsehen!

Das Virtuelle Zentrum ist auf unseren eigenen Webseiten verfügbar.

Viel Spass beim Entdecken dieser erstaunlichen Zentren und der bemerkenswerten Arbeit, die sie leisten.
 
 
 
Irchel Nature and Science Festival
11. Juni 2022 @ UZH Campus Irchel

Unter dem Motto «Entdecken, erforschen, Vielfalt feiern» präsentiert sich die Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät der UZH einer breiten Öffentlichkeit. Wir planen einen Tag voller Aktivitäten: Workshops, Führungen und Vorträge für Jung und Alt. Während des Festivals eröffnen wir offiziell das neue Museum der Fakultät, den Science Pavilion UZH. Im Rahmen des Irchel Science and Nature Festivals bietet das Life Science Zurich Learning Center ein Workshop zum Thema Insekten und Ökologie an. Der Workshop wird auch unabhängig vom Festival für Schulkassen angeboten. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Das detaillierte Programm der Science and Nature Festvials finden Sie ab Mitte Mai hier. Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise am UZH Campus Irchel und in der Wildnis des Irchelparks! Merken Sie sich das Datum vor und sagen Sie es weiter.

 
 
 
Forschung zum Aufessen
«Forschung zum Aufessen» im Museum Mühlerama
Die neue Ausstellung im Museum Mühlerama nimmt die Besucher:innen auf die Reise unseres Essens mit. In verschieden Stationen zeigt sie, wie sich der Anbau, die Verarbeitung und der Konsum von Lebensmitteln auf Umwelt und Gesundheit auswirken. Und sie sucht Antworten auf eine der schwierigsten Fragen: Wie gelingt es, eine wachsende Weltbevölkerung zu ernähren?  Die Ausstellung präsentiert, wie Forschende der ETH Zürich diese Reise der Nahrungsmittel untersuchen und neue Wege erkunden. Erfahren Sie, wie Pilze aus Eimern wachsen, aus Algen neue Lebensmittel entstehen und Abfall durch Insekten zu Tierfutter wird. Setzen Sie sich hin und geniessen Sie ein Festmahl, das uns gesund ernährt, ohne dem Planeten zu schaden. Und lassen Sie sich durch das vielseitige Veranstaltungsprogramm inspirieren! Die Austellung wurde in Zusammenarbeit mit dem World Food System Center der ETH Zürich realisiert.
 
 
 
Neue Ideen für eine gesunde Welt: Jubiläum 10 Jahre World Food System Center
Die ETH Zürich hat das World Food System Center gegründet, um praxisnahe Lösungen für die wichtigsten Herausforderungen in unserem Lebensmittelsystem zu entwickeln. Diese Lösungen erfordern die Zusammenarbeit von globalen und lokalen Akteuren entlang der gesamten Lebensmittelwertschöpfungskette. Seit seiner Gründung im Jahr 2011 und der anschliessenden öffentlichen Einweihung im Jahr 2012 hat das Zentrum Forschende aus der gesamten ETH Zürich mit externen Partnern zusammengebracht. Das gesamte Team des Zentrums freut sich darauf, diese 10+ Jahre der Zusammenarbeit in den kommenden Monaten im Jahr 2022 zu feiern. Nehmen Sie an den Veranstaltungen und Diskussionen teil!
 
 
 
feminno call 6
feminno – female innovation and career development in Life Sciences
 Sind Sie eine Wissenschaftlerin einer Schweizer Universität und interessiert an Innovation und persönlicher Entwicklung?
 Möchten Sie Ihre Idee zu einer Innovation entwickeln und eine neue Technologie, ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung entweder in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen oder als Start-up hervorbringen?
 Interessieren Sie sich für Karrieremöglichkeiten an der Schnittstelle zwischen Forschung, Innovation und Industrie?
 Möchten Sie Ihr Selbstvertrauen stärken, Ihre Stärken verinnerlichen und mit Unterstützung von qualifizierten Mentorinnen Ihren Entscheidungen vertrauen?
Haben Sie alle oder einige der Fragen mit "Ja" beantworten können? Dann ist das feminno Programm möglicherweise etwas für Sie!

Nehmen Sie an unserer Informationsveranstaltung am 31. Mai, 17:30 Uhr, in Zoom teil, um mehr über das Programm zu erfahren. Unsere neue Ausschreibung beginnt im September 2022. Sie können sich ab Juni 2022 bewerben. Weitere Informationen finden Sie auf der Website oder besuchen Sie uns auf LinkedIn.
 
 
 
Marie Curie SciComm Workshop
MCAA Swiss Outreach Workshop: Wissenschaftskommunikation
Dieser eintägige Wissenschaftskommunikations-Workshop befasst sich mit der Frage, wie Sie eine grössere öffentliche Resonanz für Ihre Forschung schaffen. Er steht allen ehemaligen und aktuellen Marie Curie-Fellows sowie ganz allgemein Nachwuchswissenschaftler:innen (insbesondere von UZH und ETH) offen und ist kostenlos. Die Veranstaltung findet am 21. Mai 2022, 10 – 16:30 Uhr auf dem UZH City Campus und in englischer Sprache statt. Weitere Informationen auf unserer englischsprachigen Webseite.
 
 
 
Workshop Data Sharing
Wie arbeiten wir mit unseren Daten? Oft notiert man alles in einem Laborjournal und weiss nicht genau, wie man seine Daten und Protokolle teilen kann. Und warum sollte man seine Daten überhaupt teilen, wenn dies Zeit kostet und die richtigen Tools erfordert? Aber mit den richtigen Tools fürs Datenmanagement kann man nicht nur sehr viel Zeit sparen, sondern auch die Forschung auf ein neues Level heben - und all dies ist nur einen Klick entfernt!

Open Innovation in Life Sciences (OILS) plant in Zusammenarbeit mit Benchling im Juni ein Event (Vortrag und Workshop) zu diesem Thema. Mehr Informationen folgen in den nächsten Wochen auf den Social Media-Plattformen: LinkedIn und Twitter.

OILS ist ein Verein, der von jungen Wissenschaftler:innen der UZH und ETH geführt und von Life Science Zurich unterstützt wird. OILS setzt sich dafür ein, dass Forschende die Prinzipien von Open Science, wie die gemeinsame Nutzung von Daten, der freie Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen und partizipative Forschung verstärkt in ihre Arbeit integrieren können. Dazu organisiert OILS öffentliche Diskussionen, Workshops, Kurse und die jährliche Konferenz Open Innovation in Life Sciences.
 
 
 
 
 
 
 
Copyright © 2021 Life Science Zurich, all rights reserved.

Sie erhalten diesen Newsletter an Ihre E-Mail Adresse gerhild.mueller@id.ethz.ch, weil Sie uns Ihr Interesse an Neuigkeiten von Life Science Zurich mitgeteilt haben.

Newsletter abbestellen