12.07.2024
 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 
 
SHOW ONLINE
 
Header Life Science Zürich
 
Newsletter 2/2023
Liebe Leserin, lieber Leser

Unsere Märzausgabe berichtet u.a. vom Wissenschaftsslam FameLab und von Vorlesungsserien zum Mikrobiom und zur Agrarökologie. Ein besonderes Highlight ist sicher das Global Science Film Festival mit seinem spannenden und vielfältigen Programm. Ausserdem erfahren Sie in diesem Newsletter mehr über aktuelle Forschungsstudien, für die noch Teilnehmende gesucht werden. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre.

Freundliche Grüsse

Life Science Zurich
Silvie Cuperus & Helen Stauffer
Communication & Events
www.lifescience-zurich.uzh.ch
 
 
 
FameLab 2023
FameLab Switzerland 2023 - auf der Suche nach neuen Talenten in der Wissenschaftskommunikation!
Sind Sie begeistert von Ihren Forschungsergebnissen und brennen darauf, diese mit der Welt zu teilen? Haben Sie haben Freude daran, Ihre Familie und Freunde mit den neuesten wissenschaftlichen Fakten zu unterhalten? Möchten Sie sich neuen Herausforderungen stellen?

Dann machen Sie mit bei FameLab 2023, dem internationalen Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation, bei dem Sie Ihre Leidenschaft für die Wissenschaft mit anderen teilen können. Überzeugen Sie das Publikum und die Jury mit einem originellen 3-Minuten-Vortrag zu einem wissenschaftlichen Thema Ihrer Wahl. Seien Sie wissenschaftlich korrekt, klar und vor allem charismatisch!

Der Wettbewerb richtet sich an alle zwischen 18 und 32 Jahren, die in den MINT-Fächern und den Sozialwissenschaften studieren oder arbeiten. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und darauf, Sie kennenzulernen!
 
 
 
5th Global Science Film Festival
Global Science Film Festival 2023
Das fünfte Global Science Film Festival findet vom 31. März bis 2. April in Zürich, Lugano und Basel statt. Das Festival wird unter anderem von der Universität Zürich und dem ETH-Rat unterstützt und von der Science Film Academy in Zusammenarbeit mit Life Science Zurich organisiert. Wir haben im letzten Newsletter darüber berichtet.

Mehr Informationen zum Festival und das Programm finden Sie auf der Webseite. Tickets für das Festival können auf der Plattform Evenfrog gekauft werden.

 
 
 
Ringvorlesung Mikrobiom
Das menschliche Mikrobiom - unbekannt und unersetzbar
Die Ringvorlesung der Volkhochschule Zürich wurde in Zusammenarbeit mit Life Science Zurich konzipiert.

Mikroben – sind das nicht winzige Tierchen, die man sich am besten vom Leib hält? Nicht ganz, denn Bakterien, Viren und sogar Pilze sind ein fester Bestandteil des menschlichen Lebens und Körpers. Sie leben zu Milliarden auf unserer Haut, in Mund und Nase und sogar in der Gebärmutter. Einige sind Gäste (manche ungebeten), andere sind im Körper zu Hause, pflegen dort Symbiosen und interagieren auch epigenetisch mit menschlichen Zellen. Die Ringvorlesung mit Forschenden der UZH und der ETH gibt Einblicke in den Stand der Forschung zu dieser geheimnisvollen Gemeinschaft und zu ihrer Bedeutung für die Gesundheit.
 Termine: 25. April, 2. Mai, 9. Mai, 16. Mai und 23. Mai
 Mehr Informationen und Anmeldung: hier
 
 
 
FAMRI
FAMRI - Teilnehmende für wissenschaftliches Projekt gesucht
Wurde bei Ihnen eine Multiple Sklerose (MS) oder ein klinisch isoliertes Syndrom diagnostiziert? Hätten Sie Interesse, an einer wissenschaftlichen Studie teilzunehmen, welche die Ursachen von Fatigue (Erschöpfung) bei MS untersucht?

Die Studie findet an zwei Terminen statt und beinhaltet eine Magnetresonanztomographie. Zwischen den beiden Terminen tragen Sie ein Armband, welches Ihre Aktivitäts- und Ruhezyklen aufzeichnet. Der erste Termin dauert voraussichtlich zwei Stunden und der zweite Termin gut eine Stunde. Für die Teilnahme erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung von 125 CHF.

Sie haben keinen unmittelbaren Nutzen durch Ihre Teilnahme. Durch Ihre Teilnahme unterstützen Sie die Grundlagenforschung. Bei Interesse oder Fragen können Sie gerne das Forschungteam per E-Mail kontaktieren. Weiterführende Informationen zur Studie finden Sie zusätzlich auf der Webseite.

Die Studie wird von der Abteilung für Neurologie der Schulthess Klinik in Kooperation mit der Universität Zürich und der ETH Zürich durchgeführt. Die Studie testet keine Medikamente und erhält keine Unterstützung der pharmazeutischen Industrie. Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt. Falls Sie sich für eine Studienteilnahme interessieren, aber letztlich doch nicht an der Studie teilnehmen, werden Ihre dafür registrierten Daten unverzüglich gelöscht, ausser Sie haben einer Datenspeicherung für zukünftige Kontaktaufnahme zugestimmt.
 
 
 
Umfrage Seltene Krankheiten
Online-Umfrage zu seltenen Krankheiten
Forschende der Universität Zürich möchten gerne besser verstehen, wie erwachsene Betroffene und Eltern von Kindern mit seltenen Krankheiten den Zugang zum Gesundheitssystem wahrnehmen und wie es um ihr psychisches und physisches Wohlbefinden steht. Betroffene und Eltern von Kindern mit seltenen Krankheiten sind eingeladen, an einer anonymen Online-Befragung teilzunehmen.

Das einmale Ausüllen des Online-Fragbogens dauert ca. 45-60 MInuten. Den Link zur Studie für Erwachsene finden Sie hier. Für Eltern von Kindern mit seltenen Krankeiten ist der Fragebogen hier.

Prof. Markus Landolt & M.Sc. Susanne Wehrli vom Psychologischen Institut danken herzlich für die Unterstützung!
 
 
 
CoCoCap65+ - Studie
Teilnehmende 65+ für innovative Studie gesucht
Der «UFSP Dynamik Gesunden Alterns» sucht Personen ab 65 Jahren für eine innovative Forschungsstudie. Haben Sie Interesse, Neues auszuprobieren? Möchten Sie Ressourcen aktivieren, die für ein gesundes Altern wichtig sind und Ihr geistiges, soziales und emotionales Wohlbefinden fördern? Dann könnte dieses Training für Sie interessant sein!

Für weitere Informationen über CoCoCap65+-Studie besuchen Sie die Webseite, registrieren Sie sich und nehmen Sie kostenlos teil.
 
 
 
Agroecology and the Transition to Sustainable Food Systems
Agrarökologie und der Übergang zu nachhaltigen Lebensmittelsystemen
Diese öffentliche Vorlesungsreihe an der ETH Zürich bietet eine Vielzahl von Perspektiven zum Thema Agrarökologie. Experten und Expertinnen erörtern die Vorteile und das Potenzial der Agrarökologie, zu einer nachhaltigen Transformation des Lebensmittelsystems beizutragen, aber auch Herausforderungen und Grenzen. In diesem Frühjahr werden in der fünfteiligen Vortragsreihe die Prinzipien der Vernetzung, der Inputreduktion, des Recyclings, der Fairness und der Bodengesundheit beleuchtet. Seien Sie dabei, wenn wir diesen ganzheitlichen und integrierten Ansatz mit Experten aus dem gesamten Lebensmittelsystem diskutieren.
 Daten: 13., 20. und 27. März
 Montags, 17:15 - 18:15 Uhr
 Zoom Webinar auf English
 Mehr Informationen und Registrierung hier.
 
 
 
Evolution im Labor ETH Tour
Evolution im Labor - ETH Öffentliche Führung am Departement für Biosysteme
Von Antibiotika bis Corona-Impfstoff - wie synthetische Biologie der Evolution neue Tricks beibringt.

An diesem Abend erfahren Sie, wie Forscher:innen der synthetischen Biologie daran arbeiten, der Evolution neue Tricks beizubringen, was XNA mit DNA zu tun hat und warum dies alles für die Medizin unserer Zukunft wichtig ist. Die Veranstaltung findet in Basel statt.
 Datum: 21. März 2023
 Zeit 18.15 – 19.15 Uhr
 Mehr Informationen und Anmeldung hier.
 
 
 
 
 
 
 
Copyright © 2022 Life Science Zurich, all rights reserved.

Sie erhalten diesen Newsletter an Ihre E-Mail Adresse test@newsmailer.ethz.ch, weil Sie uns Ihr Interesse an Neuigkeiten von Life Science Zurich mitgeteilt haben.

Newsletter abbestellen