Newsletter März 2021
ONLINE ANZEIGEN
Sciena Header
News aus dem ETH-Bereich
30.06.2022
(Bild : ETH Zurich)
Ohne Tierversuche kein Corona-Impfstoff: Medizinische Forschung bleibt auf Tierversuche angewiesen. Ein Verbot – selbst eines auf Raten – führt in eine forschungspolitische Sackgasse, schreibt Detlef Günther.

Weiterlesen...
Probenahme in der Kläranlage. (Eawag, Andri Bryner)
Abwassermonitoring auf Coronaviren wird erweitert
Das Monitoring von Abwasserproben hat das Potential, als weiterer Indikator – neben Fallzahlen, Hospitalisierungen und Todesfällen – das Pandemiegeschehen abzubilden. Nun wird das schon laufende Forschungsprojekt mit Unterstützung des Bundesamts für Gesundheit von zwei auf sechs Kläranlagen erweitert.

Weiterlesen...
Méryl Schopfer und Julie Devènes, Masterstudentinnen in Bauingenieurwesen an der EPFL, in der Hydraulikhalle, in der ein Staudammprojekt an der Rhône getestet wird. © 2021 Alain Herzog
Frauen an der EPFL: (Bau-)Technik der Zukunft
Serie zum Internationalen Frauentag: Wie die anderen Fachbereiche der EPFL hat auch der Studiengang Bauingenieurwesen Schwierigkeiten, Studentinnen anzuziehen, deren Anteil an der Gesamtzahl der Immatrikulierten etwa 25 % beträgt. Dennoch ist der Fachbereich entschlossen, die Attraktivität dieser Disziplin und die breite Palette von Berufen, auf die sie Absolventinnen vorbereitet, zu steigern.

Weiterlesen...
Twitter
Will die Schweiz das Null-Emissions-Ziel bis 2050 erreichen, bedarf es grosser Anstrengungen, ist Evangelos Panos überzeugt. (Foto: Paul Scherrer Institut/Mahir Dzambegovic)
Energiewende der Schweiz
Kann die Schweiz ihre Kohlendioxid-Emissionen wie geplant bis im Jahr 2050 auf null senken? Forschende des Paul Scherrer Instituts PSI haben in einer Studie untersucht, welche Massnahmen dafür notwendig wären und wie viel das pro Kopf kosten könnte.

Weiterlesen...
ETH-Dozentin Myriam Dunn Cavelty und Studentin Karin Holzhauser. (Bild: ETH Zürich)
Klimawandel verändert Abflussmenge von Flüssen
Die Wassermengen in Flüssen haben sich in den letzten Jahrzehnten weltweit stark verändert. Ein internationales Forschungsteam unter Leitung der ETH Zürich konnte nun belegen, dass der Klimawandel dafür auf globaler Ebene eine entscheidende Rolle spielt, nicht aber Gewässermanagement und Landnutzung.

Weiterlesen...
Video
© EPFL
Does computer science still have a "woman problem"?
11 m 34 s
About Sciena